Frischer Wind: Werbe-Boost für deine Produkte

SEO, Instagram & Blogger – Um Produkte zu bewerben, gibt es inzwischen unzählige Möglichkeiten. Oftmals ist es gut, wenn man dabei auf bewährte Methoden vertraut, wie zum Beispiel auf klassische „E-Mail-Werbung“. Manchmal solltest du allerdings auch etwas Neues testen und Abwechslung in deine Werbestrategie bringen. Schon Ideen? In unserem Beitrag haben wir dir ein paar Methoden zusammengestellt:

 

Affiliate-Programme

Die Zielgruppe deines Produkts kannst du besonders gut über einen Stellvertreter dieser erreichen. Wenn du den passenden Blogger, YouTuber oder Influencer gefunden hast, dann kannst du eine Marketing Partnerschaft eingehen. Bei einem solchen Affiliate-Programm wirbt dein Partner gegen Provision für dein Produkt. Du zahlst nur, wenn durch seine Werbung tatsächlich Produkte verkauft werden. Dafür erhält dein Partner einen personalisierten Link zum Produkt oder Shop, den er als Werbemaßnahme in seinen sozialen Medien teilen kann. Später kannst du nachvollziehen, wie viele Produkte über diesen Link gekauft wurden.

 

Facebook Marketing

Anzeigen auf Facebook zu schalten, kann sehr wirkungsvoll sein, da du hier viele Hintergrundinformationen über dein Publikum hast: Wie alt sind die Nutzer? Was gefällt ihnen? Die Werbung kann so zielgenau eingesetzt werden. Zusätzlich kannst du auf der Facebookseite deines Unternehmens einen Shop-Bereich einstellen. User, die deine Produkte über deine Facebookseite entdecken, können diese schnell und unkompliziert kaufen. Aber: Du solltest darauf achten, ob deine Zielgruppe überhaupt noch auf Facebook vertreten ist. Ähnliche Werbemöglichkeiten bieten dir auch Instagram und Co.

 

Geschenke-Guides

Sofern sich dein Produkt aus nachvollziehbaren Gründen als Geschenk eignet, kannst du es in Geschenke-Guides aufnehmen lassen. Solche Guides werden oftmals aufgerufen, wenn Personen zum Beispiel nach „Geburtstagsgeschenk“ im Netz suchen. Sobald du einen passenden Guide für deine Produkte gefunden hast, frag einfach bei den Betreibern oder Kontaktpersonen der Seite an.

 

„Live gehen“

Ob auf Facebook, Instagram oder sogar Periscope: Live Videos bieten eine neue Marketingoption. In solchen Videos kannst du deinen Kunden und Interessenten spannende Einblicke geben (zum Beispiel in den Arbeitsalltag oder die Produkt-Herstellung) und deinen Service ausbauen. Eine live Question & Answer Runde oder auch eine Produktpräsentation sind möglich. Frag deine Community, was sie gerne mal sehen würde und geh auf ihre Wünsche ein.

 

Pop-up Store

Du verkaufst deine Produkte in erster Linie online, möchtest aber auch mal offline mitmischen? Dann musst du nicht direkt ein einiges Geschäft eröffnen. Das Zauberwort heißt: Pop-up Store. Sobald du eine ungenutzte Location für dich entdeckt hast und alles geregelt ist, kannst du hier für ein paar Tage oder auch Monate deine Produkte vertreiben. Dabei kannst du auch in einem bereits vorhandenen Geschäft anfragen und verhandeln, ob du für kurze Zeit (zum Beispiel für ein paar Wochen in der Vorweihnachtszeit) dort verkaufen kannst. Du gibst deinen Kunden so die Chance, dich und deine Produkte quasi hautnah kennenzulernen.

 

Ist die passende Marketing Idee für dein Produkt dabei? Dann viel Spaß beim Ausprobieren!

 

Quelle:
https://www.shopify.de/blog/effektive-produktwerbung

Einen Kommentar hinterlassen