Direct-to-Fan Ticketing: Der neue Zeitgeist des Ticketings

Was ist ein Fan? Ein Fan ist ein Mensch, der sich leidenschaftlich für eine Sache interessiert, sich mit dieser identifiziert und eine emotionale Beziehung aufbaut. Genau deswegen ist der Fan das wichtigste Glied in der Kette des Ticketings. Denn für wen werden Konzerte und Veranstaltungen ausgerichtet? Wer unterstützt eine Künstlerkarriere? Und wer verpasst kein Spiel seiner Lieblingsmannschaft? Richtig, der Fan!

Aufgrund dieser Erkenntnis ist Direct-to-Fan Ticketing nicht nur ein Trend im Jahre 2018. Direct-to-Fan Ticketing ist die Zukunft des Ticketings.

Der Fan wünscht sich eine gewisse Verbindung zu seinem Idol, die sich bis in den Bereich des Ticketkaufs zieht. Wenn ein Fan ein Ticket kauft, möchte er dieses direkt beim Künstler erwerben und nicht bei einem anonymen, ggfs. großen Unternehmen. Anonymität ist generell ein Wort, welches nicht in die Welt eines Fans passt. Gewünscht wird ein „persönlicher“ Bezug, auch beim Ticketkauf. Und wer kann seine Fans besser, schneller und direkter erreichen, als der Künstler oder Veranstalter selbst?

Daher kann sowohl der Fan als auch der Ticketshop-Betreiber nur davon profitieren, wenn der Fokus auf den direkten Kontakt zum Fan gelegt wird.

Das Direct-to-Fan Ticketing ermöglicht aber auch den Künstlern und Veranstaltern selbstbestimmt zu handeln und Ideen für den Fan zu verwirklichen. Die Direct-to-Fan Lösung bietet zudem die Option, relevanten Mehrwert für den Fan zu kreieren und greift somit den Zeitgeist der Do-It-Yourself Mentalität (DIY-Ticketing) der letzten Jahre auf. Dadurch kann die Kreativität ausgelebt und Transparenz sowie schnelles und unabhängiges Handeln im dynamischen Ticketmarkt erreicht werden. Diese Entwicklung wird sich auch 2018 weiter durchsetzen.

 

Die wichtigsten Vorteile des Direct-to-Fan Ticketings haben wir im Folgenden zusammengestellt:

Eigene, personalisierte Shopseite

Das Kommunikationsmittel Nummer 1 zum Fan und somit auch zum Endkunden ist eine personalisierte Shopseite. Der Fan sollte der Protagonist der Geschichte sein, die um den Künstler, den Ticketshop und die Künstlerseite geschaffen wird. Der Fan gelangt in den Ticketshop und fühlt sich sofort wie zu Hause. Farben, Design und Content sollten ihn ansprechen und auf ihn zugeschnitten sein. Durch die individuelle und zielgruppengerechte Gestaltung wird die Kundennähe erreicht. Alle Informationen zu den Veranstaltungen sowie ansprechende Features sollten sofort ersichtlich sein und das Kauferlebnis bereichern. Die Seite ist wie ein guter Freund, der dem Fan all sein Wissen bereitstellt und ihn galant durch den Kaufprozess führt.

 

Fan-orientierter Service

Durch die emotionale Fan-Beziehung zu seinem Künstler entstehen Erwartungen, die nicht enttäuscht werden dürfen. Dort, wo Emotionen herrschen, setzt die Logik oft aus. Ein Fan-orientierter Service ist daher besonders wertvoll für das Ticketing. Besteht ein Problem, bedarf es einer unkomplizierten und freundlichen Lösung. Das Wohl des Fans steht dabei immer im Mittelpunkt.
Gerade die jüngere Generation ist schnelle Lösungen und rasches Interagieren gewohnt. Langes Warten oder gar keine Reaktion sind daher ein Worst-Case-Szenario.

 

Kundendaten

Durch die Analyse der Kundendaten können Kaufprozesse gezielter auf den Kunden abgestimmt werden. Eine Bereicherung durch individuelle Veranstaltungsvorschläge, Informationen zu neuen Tour-Terminen oder Event-Erinnerungen können so für den Fan aufbereitet werden. Künstler und Veranstalter sind durch die Auswertung der Daten in der Lage, ihren Shop zu optimieren und ihn dem Kaufverhalten der Fans anzupassen.

 

Preiskontrolle

Ein direkter Verkauf an den Fan, ganz ohne Zwischenhändler, spiegelt sich in den fairen Ticketpreisen wider. Damit werden die großen Ticketanbieter ins Abseits gestellt, indem sich keine zusätzlichen Kostenpunkte auf die Höhe des Ticketpreises niederschlagen. Die Kontrolle über die Ticketpreise und die damit einhergehende Steuerung, kann nur ein eigener Ticketshop bieten. Der Fan wird die fairen Preise für sein Ticket zu schätzen wissen und sich immer wieder an diesen Ticketshop wenden.

 

Unabhängigkeit

Individuelle Ideen setzen sich auch im Ticketing von der Konkurrenz ab. Die komplette Freiheit, eigene Ideen ohne Einschränkungen umsetzen zu können, bietet nur selbstbestimmtes Ticketing. Auch der Fan wird die Unabhängigkeit und die dadurch ermöglichte Kreativität im Ticketing-Prozess zu schätzen wissen und sich bei dem Kauf für die individuelle Lösung entscheiden.

 

Abhebung zur Konkurrenz durch Individualität

Je individueller das Ticketing ist, umso mehr Kreativität in die Gestaltung einfließt, desto besser bleibt der Shop im Gedächtnis. Und nicht nur das, auch von der Konkurrenz setzen sich innovative Shops deutlich ab.

 

Social Media

Die sozialen Medien sind neben dem eigenen Ticketshop das Sprachrohr zu dem Fan. Durch die Integration von sozialen Kanälen kann der Fan aktiv erreicht werden. Dieser darf direkt alle Ereignisse miterleben, fühlt sich dadurch einbezogen und wird auf dem Laufenden gehalten.
Ein glücklicher Fan streut seine Begeisterung über die sozialen Kanäle und fungiert für dich als Multiplikator. Darüber hinaus kann Reichweite durch eingebaute Ticketshops und Verlinkungen in den sozialen Medien generiert werden.

 

Responsive Ticketshop

Der Fan ist mobil und sollte immer und überall begleitet werden. Daher ist es essentiell, einen Ticketshop zu erstellen, der auf allen Endgeräten funktioniert. Der Fan kann dann sowohl über sein Smartphone und Tablet als auch bequem von Zuhause aus auf dem Computer den Ticketshop besuchen. So wird der größtmögliche und komfortabelste Service geboten.

 

Und last but not least – ein glücklicher Fan ist auch ein treuer Fan und wird immer wieder in denselben Ticketshop zurückkehren.

Einen Kommentar hinterlassen