Content Marketing: Videos steigern die Kaufbereitschaft im eCommerce

Video Killed The Radio Star. Diese Aussage hat sich manifestiert, seitdem MTV das erste Mal live ging. 36 Jahre später hat die Faszination für Videos immer noch nicht abgenommen. Im Gegenteil: Die Anziehungskraft der kleinen Bewegtbilder lässt uns nicht los und Videos sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Während Musik-Video-Kanäle im Fernsehen bereits wieder Geschichte sind, hält sich das Phänomen in den Sozialen Medien beständig. Instagram Stories, Periscope auf Twitter oder Facebook Live erobern das Interesse der User. Das ist kein Wunder, denn Videos setzen uns regelmäßig außer Atem, bringen uns zum Lachen oder versorgen uns schnell mit den nötigen Informationen. Der Erfolg des Videos wird demnach auch 2018 nicht abreißen.

Bereits im Jahr 2017 überholte die Instagram Story das bis dahin so gerne genutzte Snapchat Tool. Die Facebook Stories oder Facebook Live werden immer erfolgreicher und pushen Unternehmen in ihren Inhalten erheblich. Umfassende Studien belegen bereits, dass Videos den Verkauf im eCommerce positiv beeinflussen und zunehmend steigern. Wird die Macht der Bilder zu Marketingzwecken richtig genutzt und angewandt, rentiert sich dies für den Ticketshop und wird einen positiven Zusammenhang zwischen Video und Warenkorb aufzeigen.

 

Warum funktionieren Videos so gut? Und was muss bei einem Video als Erfolgsgarant für die Ticketverkäufe beachtet werden?

Videos sind für den User leicht zu erfassen. Beim entspannten Scrollen durch den Feed oder speziell in der Story und im Live Stream können Videos schnell abgerufen werden und fallen direkt ins Auge. Visuelles verbunden mit inhaltlichem Mehrwert erreicht das Interesse des Users massiv.

Mobile Endgeräte werden zudem häufig parallel genutzt: Beim Fernsehen, bei der Arbeit oder im Gespräch. Ein auffälliges Video sticht auch bei unkonzentrierter Nutzung sofort ins Auge. Sicherlich ist das einer der unschlagbaren Vorteile des Videos in der reizüberflutenden Medienwelt, die dem User ein Übermaß an Input bietet und ihn letztendlich damit überfordert.

Daher gilt: Jede Information, die leicht greifbar und rezipierbar ist, hat die Chance in dem riesigen Informationspool und dem Streben nach Aufmerksamkeit in den Sozialen Medien zu bestehen und herauszustechen.

Nicht nur bei Videos, die einen sogenannten „Help Content“ enthalten, wie Erklär- oder Produktvideos, lohnt sich die Investition in ein professionell produziertes Video. Je besser die Qualität, desto erfolgreicher können Kunden erreicht werden. Unterstützend dazu bindet das Storytelling den Kunden emotional direkt an das Produkt.

Zugleich sollte auf SEO-optimierte Inhalte geachtet werden, um Usern die Suche nach deinem Video so einfach wie möglich zu gestalten. Neukunden können so besser erreicht werden und finden häufiger in den Ticketshop. Sind sie dort gelandet, entscheiden sie sich meist innerhalb weniger Sekunden, ob sie bleiben oder weiterziehen. In diesem Moment kommen Videos ins Spiel, die den Besucher fesseln und für das Kauferlebnis begeistern. Was ins Auge sticht, bleibt im Gedächtnis und ist somit Sieger gegenüber anderen Inhalten.

Deine Kunden wollen Erlebnisse und Emotionen kaufen. Überzeuge sie, indem du vorab unbeschreibliche Momente visualisierst. Das ist Direct-to-Fan Ticketing im Jahr 2018.

 

Quelle: https://how2.expert/blog/videos-im-einsatz-fuer-den-e-commerce.html

Einen Kommentar hinterlassen