FROM THE BLOG

SEO Teil 1 – Die wichtigsten OnPage Rankingfaktoren für deinen Ticketshop

ALT-SEO-Header

Das Gerangel um die ersten Top-Plätze im Suchmaschinen-Ranking beschäftigt uns seit Jahren. Ein Platz weit oben in den Google Suchergebnissen macht deinen Ticketshop schnell auffindbar und für alle sofort sichtbar. Daher ist die Suchmaschinenoptimierung, oder engl. Search Engine Optimization (SEO), das A und O für den Erfolg im E-Commerce. Der User vertraut darauf, dass Google ihm bereits in den ersten Vorschlägen auf der ersten Seite die beste Auswahl präsentiert. Ergebnisse, die weiter unten oder auf den darauffolgenden Seiten des Rankings vorgeschlagen werden, existieren für ihn nicht. Kein Wunder also, dass seit Jahren ein erbitterter Kampf um das beste Ranking entfacht ist. Jeder will, aus guten Gründen, auf die obersten Plätze.

Durch eine gezielte Suchmaschinenoptimierung deiner Website kannst du deine Chancen, im organischen Suchmaschinen-Ranking ganz oben mitzuspielen, erhöhen.

Die OnPage und OffPage Optimierung bilden die zwei Säulen der SEO und sind somit die wichtigsten Werkzeuge. Das Ziel dieser Optimierung ist unter anderem die langfristige Verbesserung der technischen Attribute, der Seitenstruktur und des Contents auf der Website; ebenso wie die nachhaltige Erhöhung im Suchmaschinen-Ranking, Traffic und in der Sichtbarkeit.

 

Was bedeutet OnPage?
Die OnPage Optimierung (engl. on page = auf der Seite) bezeichnet alle technischen, strukturellen und inhaltlichen Anpassungen innerhalb der Website. Diese dienen dazu, das Ranking in der Suchmaschine zu potenzieren.

Was bedeutet OffPage?
Die OffPage oder auch OffSite Optimierung beschreibt alle Maßnahmen, die wie der Name bereits sagt, einen positiven Einfluss auf den Traffic der Website von außerhalb haben. Die wichtigsten Faktoren dabei sind z.B. der Aufbau von Backlinks und Social Signals, welche die Website im Ranking nach vorne bringt.

Backlinks sind Links, die von einer anderen Website auf deine Seite zeigen. Dies kann z.B. eine Empfehlung für deinen Ticketshop sein, welche direkt auf deinen Shop linkt.

Social Signals sind Aktivitäten auf Social Media, die Signale aussenden. Diese Signale können z.B. Shares und Likes sein, die für eine bessere Auffindbarkeit der Inhalte deiner Website sorgen.

 

Tipps zur OnPage Optimierung: Die 10 wichtigsten Rankingfaktoren

1. Großartige Inhalte
03Das Herzstück deiner Website ist ihr Inhalt. Großartiger, spannender und aktueller Content zieht die Leser und Kunden an. Überlege dir also genau, welche Zielgruppe du ansprechen möchtest: An welche Menschen richten sich deine Worte und was können diese daraus für einen Mehrwert ziehen? Der Interessent und potenzielle Kunde liest nicht nur aus dem Wunsch nach Unterhaltung, oft sucht er Hilfe oder eine Antwort auf eine Frage. Guter Content liefert also nicht nur informative Texte, sondern klärt den Leser auf, füllt womöglich seine Wissenslücken und ist spannend genug, um geteilt und verbreitet zu werden.

„The content of a page is what makes it worthy of a search result position. It is what the user came to see and is thus extremely important to the search engines. As such, it is important to create good content. So what is good content? From an SEO perspective, all good content has two attributes. Good content must supply a demand and must be linkable.“ – Moz.com

Für deinen Ticketshop bedeutet es, dass du dich über die Zielgruppe deiner Ticket-Käufer informieren solltest. Wer sind sie? In welchem Alter befinden sie sich? Woher kommen sie? Und mit welchen Inhalten können sie dazu verleitet werden, Tickets zu kaufen und den Shop zu empfehlen? Natürlich suchen die potentiellen Kunden deinen Ticket- und Merchandise Shop auf, weil sie Interesse an deinem Event haben. Jedoch reicht Interesse alleine für den Kaufabschluss nicht immer aus. Mit Inhalten, wie einzigartigen, sinnvollen Texten und aktuellen Bildern, kannst du den Kunden länger im Shop halten und mehr Interesse an der Veranstaltung wecken.

 

2. Gut ausgewählte Keywords
11Was verbirgt sich hinter den sogenannten Keywords? Ein Keyword (dt. Schlüsselwort) wird im Online Marketing verwendet und beschreibt einen Suchbegriff. Diese Suchbegriffe sind bei der Optimierung von großer Bedeutung und müssen mit Bedacht gewählt werden. Dabei können verschiedene Google Tools wie z.B. der Keyword-Planner sehr hilfreich sein.

Baue die ausgewählten Keywords bewusst in deine Texte ein, z.B. in die Überschrift und in den ersten Absatz des Textes. Wer es allerdings übertreibt und seinen Text nicht mehr für den Leser, sondern allein für die Suchmaschine schreibt, also mit Keywords vollstopft, wird rigoros im Ranking bestraft und heruntergestuft.

Die Keywords sind sowohl für den User als auch für die Suchmaschine wichtig, um sich inhaltlich auf der Seite orientieren zu können. Diese sollten daher auf jeden Fall hier sinnvoll eingefügt werden: Seitentitel, Überschrift, erster Absatz, Bildbeschreibung, Meta-Description und in die URL der Seite.

 

3. SEO-freundliche URL
09Die URL deiner Website und deines Ticketshops sollte nicht lang, aber prägnant sein. Schlichte URLs sind einfacher zu lesen und stärken die Benutzerfreundlichkeit. Auch das wichtigste Keyword darf darin bereits enthalten sein. Achte darauf, eine saubere URL zu wählen. Diese sollte z.B. keine Sonderzeichen und Ziffern enthalten, da sie für den Nutzer und die Suchmaschine nur schwer lesbar ist.

Ein gutes Beispiel: whitetickets.de
Ein schlechtes Beispiel: buy-blue-tixx-2018.de

 

4. Interne Links
10Auch eine interne Verlinkung spielt in der Optimierung und im SEO-Ranking eine Rolle. Zum einen leiten interne Links den Besucher sichtbar durch die eigene Seite, sodass er z.B. durch die Pfade der übergeordneten Website schnell zu deinem Ticketshop gelangen kann. Zum anderen machst du durch Verlinkungen auf weitere Unterseiten, Artikel, Künstler und Touren aufmerksam.

 

5. Meta Tags – Snippet Optimierung
07Ein Snippet ist das, was erscheint, wenn du bei Google einen Suchbegriff oder eine Phrase eingibst. Es ist das Suchergebnis, bestehend aus einem Title (Überschrift), URL der Website und einer Meta-Description (kurze Beschreibung). Da das Snippet das Erste ist, was der User von deiner Website sieht, sollten auch hier Anpassungen vorgenommen werden. Gestalte die Überschrift und die Beschreibung so spannend wie möglich, um den User dazu zu animieren, auf deinen Shop zu klicken.

 

6. Share Buttons für teilbaren Content
04Ist dein Content auch auf der Ebene der sozialen Netzwerke erfolgreich, wird dort also geteilt, geklickt und „gelikt“, wird auch Google dies positiv bewerten. Indem du einen Share Button auf deiner Website integrierst, gibst du deinen Usern ganz subtil einen Anstoß, deine Inhalte, Blog-Posts etc. auf ihren eigenen Social Media Kanälen zu teilen.

 

7. Mobile-First
01Die meisten Suchanfragen werden über mobile Endgeräte getätigt. Ein User, der die gesuchten Informationen auf einer nicht mobil optimierten Seite findet, wird diese sofort wieder verlassen und weitersuchen. Deine Seite und dein Shop sollten also auch auf kleinen Bildschirmen gut lesbar und angenehm anschaubar sein.

 

8. Multimedia – Bilder bringen Traffic
05Ein guter Content besteht nicht nur aus einem Text, denn Textwüsten alleine überfordern den User. Fotos und Videos lockern deine Inhalte nicht nur optisch auf, sie generieren auch eine längere Verweildauer. Darüber hinaus bleibt ein schönes Bild oder ein spannendes Video länger im Gedächtnis des Users. Er wird sich dadurch an deine Website erinnern können, die Inhalte womöglich speichern und im besten Falle die Seite weiterempfehlen. In einem Ticketshop bieten sich sowohl Bilder der Künstler und Tourneen als auch Videos von z.B. aktuellen Singles und Alben, sehr gut an. Dadurch werden Emotionen geweckt und es entsteht eine Verbindung zum Künstler und Event.

Auch Google liebt Bilder und Videos und wird deine Mühen mit einem guten Ranking belohnen. Viele Suchbegriffe werden nämlich über die Bildersuche gefunden.

 

9. Bildunterschriften
06Du hast tolle Bilder gefunden und eingebaut? Toll, dann bist du schon einen Schritt näher an einer perfekten Content-Optimierung. Leider haben Suchmaschinen aber oft Probleme ein Bild oder eine Videodatei für das Suchmaschinen-Ranking auszulesen.

Gebe deiner Bilddatei daher eine Überschrift und eine passende Beschreibung, inklusive deiner Keywords im ALT-Tag und im Titel-Tag.

Der Title-Tag ist die Überschrift, die angezeigt wird, wenn man sich mit dem Mauszeiger auf dem Bild befindet. Auch Tooltip genannt.
Beim ALT-Tag handelt es sich um einen alternativen Text eines Bildes, der zusätzlich hinterlegt wird und das jeweilige Bildmaterial beschreibt.

 

10. Schnelle Ladezeiten
02Hast du all diese Tipps befolgt und deine Website und den Shop optimal SEO-tauglich gemacht, darf eines nicht passieren: Eine langsam ladende Website! Lädt deine Website zu langsam, verlierst du garantiert Kunden. Da nützt leider auch die ganze Optimierung am Ende nichts. Die Suchmaschine bestraft das langsame Laden einer Seite und stuft sie im Ranking herunter. Speichere die Bilder und Videos stets in einem kleinen Format ab, vermeide riesige Dateien und komplexe Programme und investiere in gute und schnelle Server.

Comments are closed.